Frauen Fische Fjorde

April 1949: Auf Islands Bauernhöfen herrscht Frauenmangel. Im Nachkriegsdeutschland kommen auf einen Mann fünf Frauen, viele von Ihnen ohne Zukunftsperspektiven.

Im Laufe dieses Jahres werden etwa 300 Frauen nach Island auswandern und die bislang größte Einwanderergruppe auf Island bilden. Die meisten Frauen assimilieren sich erstaunlich schnell. Sie heiraten Isländer und gründen Familien.

Die heute noch Lebenden erzählen fast alle zum ersten Mal ihre Lebensgeschichte.