Wie man einen Krimi verkauft

Ich habe natürlich keine Ahnung wie man einen Krimi verkauft, aber mir fällt immer wieder auf, dass es unheimlich viele Krimis gibt deren Cover sich sehr ähneln.

Wäre ich Schriftsteller, würde ich denken, ein individuelles Cover dass sich von der Masse abhebt wäre doch viel besser, oder nicht? Alleine schon, damit man schon von weitem sehen kann, DAS ist das Buch!

Offenbar finden Verlage aber, dass das bei bestimmten Krimis nicht so sein muss, und komischerweise funktioniert das auch. Wenn ich von weitem ein weisses Cover mit angedunkelten Rändern und einem roten Blickfang (Blut, Kinderschuh, Feder, Schrift…) in der Mitte erspähe, dann weiss ich sofort: “Aha, spannender Krimi”, obwohl ich noch nicht einmal den Titel richtig gelesen habe.

Ihr wollt Beweise? Aber gerne doch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.